THE MEKKA CLOCK

THE MEKKA CLOCK

2012, Architektur/Imagefilm(52 min.) HD

Regie: Taner Karaarslan, Bensalem Bouabdallah

Produzent: Achmed Rasch

mehr Informationen zum Inhalt und Team finden Sie auf der Homepage zum Film

filmhomepage >>>



Über den Film
Synopsis

Es ist ein Bauprojekt der Superlative: in Mekka steht die größte Turmuhr der Welt. Der Bau im Zentrum der heiligen Stätte bricht über 30 Weltrekorde – die riesigen Zifferblätter haben einen Durchmesser von 43 Metern, die Minutenzeiger sind 23 Meter lang, jeder der vier Antriebe wiegt 21 Tonnen. Damit ist die Uhr knapp 35 Mal größer als der Big Ben. Ihre Fassade schmücken 98 Millionen Glasmosaiksteine mit 24 Karat Blattgold. Und bei Nacht beleuchten zwei Millionen LEDs die Zifferblätter, die noch aus einer Entfernung von acht Kilometern lesbar sind.

Die Dokumentation Die Turmuhr zu Mekka zeigt, vor welche Herausforderungen das Projekt die Macher stellt, schon von Beginn an: Als das Stuttgarter Architekturbüro SL Rasch auf den Plan gerufen wird, sind die Bauarbeiten in Mekka bereits in vollem Gange. Der ursprünglich 450 Meter hoch konzipierte Turm soll eine gigantische Uhr erhalten – und damit auf über 600 Meter wachsen. Doch die neue Turmspitze darf die Maximalbelastung der Fundamente keinesfalls überschreiten. Die Ingenieure stehen vor einer schwierigen Aufgabe. Wie baut man in dieser Höhe eine riesige Turmuhr? Und das auch noch so leicht wie möglich? Die größte Herausforderung ist allerdings eine logistische: nur Muslime dürfen die Stadt Mekka betreten und der Zeitdruck ist hoch. Bis zur Fertigstellung verspricht es ein sehr, sehr enges Rennen zu werden …

Die Dokumentation begleitet den Bau der Uhr über vier Jahre quer durch zehn Länder in Europa, dem Mittleren Osten und den USA. Sie erzählt die erstaunliche Geschichte eines ingenieurtechnischen Meisterwerkes von der ersten Idee bis zu seiner Verwirklichung. Und gewährt dabei seltene Einblicke in die heilige Stätte.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.